Willi, die Wühlmaus am wilden Wasser

So heißt das aktuelle Abenteuer von Frankens Lieblingsmaus

Der kleine Willi ist wieder einmal auf Wanderschaft und zwar diesmal auf heimischem Gebiet. Er entdeckt einen kleinen Fluss, der ihn in seinen Bann zieht und dem er folgt.

Auf dieser Reise hilft ihm die Flotte Schnecke Liselotte über die Straße, er lernt, dass der Esel Balduin gar nicht dumm, sondern schlau und mutig ist und sogar auf die Schafherde aufpasst, und der weise Storch erklärt ihm, warum die Rockerbienen so wichtig sind für uns alle. Willi zeigt seine Hilfsbereitschaft bei dem armen Mistkäfer und lernt  den lustigen Salamander-Leo, sowie den Biber Baumeister, den Tollen Hecht und Paule Bauchplatscher kennen, der schließlich der grünste Wasserfrosch vom ganzen Teich ist. Er ist erstaunt, dass der Specht so toll mit seinem scharfen Schnabel schnitzt und beobachtet die verliebten Schwäne. Jedes der Tiere entlang des Flusses weiß eine lehrreiche und doch unterhaltsame Geschichte zu erzählen. Es geht um das Bienensterben , um Tierquälerei, Hilfsbereitschaft und die Freundschaft mit Geschöpfen, die keinen guten Ruf haben, etwa Mistkäfer. „Willi hat keine Berührungsängste.

Zu all diesen Momenten gibt es natürlich wieder tolle Lieder zum Mitsingen, Klatschen und Träumen. 

Willi, die Wühlmaus reist an den Nordpol

Das zweite Abenteuer führt die beliebte  kleine Wühlmaus an den Nordpol

Diesmal will sie ihren Freund, den Eskimojungen Tikaani, besuchen. Bei der Wanderung durch die ruhige, weite Arktis trifft sie viele lustige, interessante und auch geheimnisvolle Tiere. 

So begegnet sie der Schneeeule Eugenie, die alles sieht und kennt, dem mächtigen Eisbär, der ein großes Problem hat, dem witzigen Walross mit den großen Zähnen, dem flinken Hasen, aufgeregten gackernden und rapenden Schneehühnern, dem Pinguin-Rockstar Pepino. Außerdem muß Willi die kleine heulende Robbe beruhigen und hat mit dem Husky von Tikaani viel Spaß. 

Wie auch in der ersten Folge, wollen  Harry und Sonja auch in dieser wieder kleine pädagogische Wirkungen erzielen.  So ist  die Freundschaft zwischen Willi und Tikaani das Grundthema des Musicals.

Neben den Erzählungen und dem Kennenlernen der Tiere soll aber auch das Problem der Klimaerwärmung den Kindern ein bisschen näher gebracht werden. 

Willi,die Wühlmaus im Zirkus

Das erste Abenteuer von Willi, der Wühlmaus

Willi, eine neugierige und aufgeschlossene Maus, hat sich vorgenommen, die Welt zu erkunden. Er macht sich auf die Reise um die Welt. 

Sein erster Weg führt ihn direkt in den Zirkus. Hier trifft er die verschiedensten  Menschen, Artisten und Tiere.  So lernt er den strengen Zirkusdirektor, die süßigkeitenverrückte Elefantendame Angelika .den traurigen Tiger mit seinem besten Freund, dem Clown, sowie die lustigen Schimpansen . den Zauberer und den fleißig übenden  Seiltänzer kennen. Übernachten darf Willi beim kuscheligen Bären.

Das 1995 entstandene Kindermusical mit dem liebenswerten , leicht fränkischen Akzent bewegt sich musikalisch oft im fröhlichen mitsing – und hüpfbaren Blues –und Rock´n Roll –  Bereich. Aber auch ernstere und emotionale Töne werden angeschlagen, wodurch die Kinder auch lehrreiche Erkenntnisse mit nach Hause nehmen. 

To Top